Aktionen - Schuljahr 18/19

Abschlussfeier 2019

Sage und schreibe 139 Absolventen der Städtischen Realschule wurden nach bestandener Abschlussprüfung im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der randvollen Fuggerhalle verabschiedet. Erneut konnten rekordverdächtige Ergebnisse erzielt werden, und Schulleiter Hubert Miesauer überreichte im Rahmen dieser Feier allen das Zeugnis der mittleren Reife. Als Schulbeste erhielten Hannah Wolf, Jan Greschner und Johanna Thuro je einen Buchpreis.

Der zum Jahresende ausscheidende Schulleiter betonte in seiner auf dem Songtext „The final countdown“ von der schwedischen Hardrockband Europe basierenden Rede jedoch nicht nur die hervorragenden schulischen Leistungen der Schüler, sondern wies vor allem auf die Wichtigkeit einer nachhaltigen Wertevermittlung seitens der Realschule hin, da höfliche Umgangsformen, Toleranz, Fleiß, Fairness oder Teamgeist v. a. auch bei den zukünftigen Arbeitgebern gern gesehene Eigenschaften sind.

Besonders stolz sei man an der Weißenhorner Realschule aber nicht nur auf ein sehr engagiertes Lehrerkollegium und ein gewohnt konstruktives Miteinander mit den Eltern, sondern vor allem auf die „angenehmen“ Schüler, und nur damit ließen sich die erfolgreiche schulische Arbeit und das angenehme Schulklima erklären, so der Schulleiter.

Bürgermeister Wolfgang Fendt, die Elternbeiratsvorsitzende Michaela Ummenhofer und die Schülersprecher/innen Corinna Zeller, Alena Kulzer und Paul Karaus betonten in ihren Reden ebenfalls das harmonische Miteinander zwischen Schulleitung, Lehrkräften, Schülern und Eltern, wiesen aber auch darauf hin, dass nun für die Jugendlichen eine neue Etappe auf ihrem hoffentlich erfolgreichen Lebensweg beginne.

Umrahmt wurde Zeugnisvergaben und Reden durch abwechslungsreiche musikalische und tänzerische Darbietungen von Schülern aus den verschiedenen AGs.

Hubert Miesauer