Das Buddy Projekt

Wozu gibt es Buddys?

Die Buddys sollen den Fünftklässlern helfen, sich schneller in die neue Schulgemeinschaft einzuleben. Sie

  • machen dazu am ersten Schultag eine Schulhaus-Rallye mit den Fünftklässlern
  • begleiten die Fünftklässler auf ihren Wandertagen
  • halten eine Stunde zum Thema „Mobbing“ in den fünften Klassen
  • helfen bei der Klassenzimmergestaltung
  • organisieren die Aktion „Das Allgäu packts“, um Kindern in Not zu helfen und den Fünftklässlern so eine Möglichkeit zu geben, nicht nur von der Unterstützung durch andere zu profitieren, sondern auch selber anderen Kindern helfen zu können.

Besprochen und geplant werden all diese Aktionen in den zweiwöchig stattfindenden Buddy-Treffen.

Außerdem unterstützen die Buddys die Fünftklässler, wenn sie

  • Probleme mit Lehrern haben
  • in der Schule nicht klarkommen
  • Probleme mit Mitschülern haben
  • keine Freunde finden

 

Termine

Zweiwöchentliches Buddytreffen in dem die Probleme in den einzelnen fünften Klassen angesprochen werden.

 

buddies5a für Klasse 5 a
(Frau Rapp)
Lorenzo Röber
Lara Gehring
Teresa Riedmiller
Kl. 10 a
Kl. 9 d
Kl. 8 c
buddies5b für Klasse 5 b
(Frau Rueß)
Fiorella Röber
Samuel Pelz
Lara Rietzler
Kl. 10 d
Kl. 9 a
Kl. 8 d
buddies5c für Klasse 5 c
(Herr Holter)
Ole Kunert
Emili Micanovic
Katharina Brenner
Kl. 10 f
Kl. 8 e
Kl. 8 e
buddies5d für Klasse 5 d
(Herr Paoli)
Paul Karaus
Corinna Zeller
Franziska Schmid
Kl. 10 b
Kl. 10 c
Kl. 8 c