Aktionen - Schuljahr 12/13

Projekttag "Fairer Handel" der Klasse 8 e

Am 24.04.2013 besuchten wir mit unserer Klasse den Weißenhorner Weltladen. Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt, die drei Stationen durchlaufen mussten. Unsere Gruppe durfte zuerst ins Heimatmuseum gehen

Dort empfing uns Herr Walter Ziegler. Er erzählte uns sehr viel über die Kolonialwaren und zeigte uns an Hand von einem früheren Kolonialwarenladen, wie man vor ca. 100 Jahren Handel betrieb. Dieser Laden war mit verschiedenen Lebensmitteln, wie z. B. Gewürzen, Makkaroni, Schnecken und vielen weiteren essbaren Dingen gefüllt.

Als nächstes gingen wir in den Weltladen. Ein Duft von tausenden Gewürzen stieg uns in die Nase. Frau und Herr Weiß erklärten uns mit einem Kurzfilm von „Banafair“, woher die fair gehandelten Bio-Bananen des Weltladens stammen. Mit dem Schiff werden sie innerhalb von zwei bis drei Wochen per Schiff von Ecuador bis zum Hamburger Hafen transportiert und von dort aus weiterverteilt. Nach diesem lehrreichen Vortrag bekam jeder von uns eine fair gehandelte Bio-Banane geschenkt, die viel süßer schmeckte als eine konventionell gehandelte.

Daraufhin empfing uns Herr Franz Snehotta im Verkaufsraum des Weltladens. Dort erkundeten wir mit einem Quiz die Vielfältigkeit des Angebots. Eine der Fragen beinhaltete die Aufgabe, einen Werbespruch für den Weltladen zu schreiben. Außerdem lernten wir, dass die Weltladenmitglieder alle ehrenamtlich im Laden arbeiten, wie auch unsere Klassenlehrerin Frau Christensen.

Dieser Projekttag war Teil der Vorbereitungen auf den „Schule einmal anders“-Tag am 4. Mai 2013, an dem unsere Klasse fair gehandelte Produkte aus dem Weltladen auf Kommission verkaufte. Wir machten einen recht guten Umsatz und spendeten die Kommissionsgebühr dem Munyu-Verein, damit er für die dortige Schule für geistig Behinderte Schulmaterial kaufen kann. Damit auch noch etwas Geld in unsere Klassenkasse gelangen konnte, machten wir als Kunstklasse auch noch Kinderschminken.

Celina Percuku, Franziska Schindler Kl. 8 e