Aktionen - Schuljahr 18/19

Landrauschen

Gespräch mit „Landrauschen“-Regisseurin Lisa Miller 

101 Jugendliche der Klassen 7 c, 8 b, c, d und e besuchten an ihrem Wandertag, dem 27.09.2018, das Neu-Ulmer Dietrich-Kino, um sich in einer Schulvorführung den Film „Landrauschen“ anzuschauen. Die preisgekrönte Heimatsatire, die überwiegend mit Laiendarstellern in Bubenhausen und Umgebung in schwäbischem Dialekt gedreht wurde, schildert verschiedene Lebensentwürfe sowie Frust und Enttäuschungen, wie sie viele Menschen Mitte 20 erleben, wenn sie plötzlich wieder in der alten Heimat aufschlagen. Auch wenn für die anwesenden Jugendlichen diese Phase noch in weiter Ferne liegt, konnten sie mit den beiden Protagonistinnen Toni und Rosa mitfühlen und –leiden, was ihre anschließenden Fragen an Lisa Miller bewiesen. Die Regisseurin war netterweise extra gekommen, um nach dem Abspann auf die zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler einzugehen. In ihrer natürlichen, sympathischen Art gelang es ihr, sowohl mit Rückfragen zum Nachdenken anzuregen als auch auf Augenhöhe Dinge zu klären, die dem jugendlichen Publikum noch Rätsel aufgaben. Wir bedanken uns bei Lisa Miller, die bereits ein neues Werk plant und am nächsten Drehbuch arbeitet, und wünschen ihr viel Erfolg!

Susette Christensen, StRin