Aktionen - Schuljahr 19/20

10 c - Willkommen in Berlin

Montag

Um 8 Uhr machten wir uns auf die Reise in unsere Hauptstadt - nach Berlin. In Mödlareuth legten wir einen Zwischenstopp ein. Durch das kleine Dorf, welches zur DDR-Zeit in zwei Teile getrennt war, bekamen wir eine Führung. Nach gesamt 10 Stunden Fahrt bezogen wir erstmal unsere Zimmer. Danach machten wir uns auf zum nahegelegenen Ostbahnhof und durften dort in Gruppen Abendessen gehen.  

Dienstag

Ausgeruht und satt vom Frühstück ging es am Dienstagmorgen auf zur Stadtführung. Unser Stadtführer zeigte uns die Wahrzeichen unserer Hauptstadt. Anschließend erkundeten wir die Stadt zu Fuß, so besuchten wir den Alexanderplatz, den Berliner Dom und das Rote Rathaus. Nachmittags ging es für uns ins Pergamon Museum um unseren geschichtlichen Wissensstand zu erweitern. Gespannt bestaunten wir während einer Führung antike Bauwerke. Abends stand noch ein kurzes Klassenfotoshooting auf dem Programm. Den restlichen Abend hatten wir zur freien Verfügung, also nutzten wir unsere U-Bahn Tageskarte und machten uns einen eigenen Eindruck der Millionenstadt. In der Dunkelheit und ganz auf uns alleine gestellt, wirkte die Metropole durchaus bedrohlich auf uns Kleinstadt- und Dorfkinder.

Mittwoch

Nach dem Frühstück ging es am Vormittag ins Sony-Center und auf den Panoramapunkt am Potsdamer Platz. Auf die Aussichtsplattform wurden wir mit dem schnellsten Aufzug Europas gebracht (24 Stockwerke & 100 m Höhe in 20 Sekunden). Dort oben genossen wir einen atemberaubenden 360° Panoramablick auf Berlin. Später besuchten wir die Gedächtniskirche. Die Turmruine wurde nach der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg als Mahnmal für den Frieden in ihrem zerstörten Zustand belassen. Die neue Gedächtniskirche ist weltbekannt wegen der blauen Glaswände, die eine ganz besondere Atmosphäre wiedergeben. Am Nachmittag machten sich einige auf, um den Kuhdamm unsicher zu machen, während die anderen im  Madame Tussauds mit Wachsfiguren posierten. Gemeinsam gingen wir später ins Vapiano zum gemeinsamen Abendessen und ließen den Abend  bei einer Leuchtshow zu 30 Jahre Mauerfall am deutschen Bundestag ausklingen.

Donnerstag

Fertig gefrühstückt besuchten wir den deutschen Bundestag. Dort hat uns eine Angestellte den Bundestag gezeigt und wir hatten ein Treffen mit einem Angestellten von Georg Nüßlein, der uns einiges über das Leben eines Politikers erzählte. Anschließend waren wir auf der Dachterrasse und durften Berlin erneut von Oben bestaunen. Zum Abschluss unseres Besuchs waren wir in der Kantine im Paul Löbe Haus. Auf dem Weg ins Hotel legten wir einen Stopp beim Denkmal der ermordeten Juden ein. Zurück im Hotel machten wir uns noch schnell fertig um den Abend im Club zu verbringen. Den letzten Abend unserer Studienfahrt verbrachten wir im Matrix, in dem wir mit unseren Lehrern nochmal richtig gefeiert haben.

Freitag

Nach einer kurzen Nacht packten wir unsere Koffer und gingen zum Frühstück. Als wir unser Gepäck im Bus verstaut hatten machten wir uns auf die Heimreise und kamen gegen 17:30 Uhr daheim an.

Abschließend möchten wir uns bei unseren Lehrerinnen Frau Pickert-Kuch sowie Frau Ritter und allen Beteiligten nochmals herzlich für diese unvergessliche Studienfahrt bedanken.

Stellvertretend für die Klasse 10 c

Lisa-Marie Glatzmaier