Aktionen - Schuljahr 18/19

Fortbildung für Schülerinnen und Schüler der AG Schülerzeitung

Ist eine Online-Schülerzeitung für unsere Schule eine sinnvolle und attraktive Möglichkeit?

Am 30.04.2019 hat in Marktoberdorf ein Seminar über das Thema „Online Schülerzeitung“ stattgefunden. 5 interessierte RedakteurInnen der Schülerzeitung, in Begleitung von Frau Bechtold und Frau Schempp, haben diese Fortbildung besucht.

Als wir angekommen waren, wurden wir herzlich (mit Butterbrezeln, Getränken und natürlich Kaffee für die Lehrerinnen) begrüßt, danach durften wir uns gedruckte Schülerzeitungen - so genannte „Printausgaben“ ansehen, die andere Teilnehmer mitgebracht hatten – so lange, bis das Seminar begann.

Zuerst wurde uns von einem anderen Schülerzeitungs-Team erklärt, wie man eine Seite für die Online-Schülerzeitung erstellt und wie das Programm dafür bedient wird. Unter anderem erfuhren wir, wie in einem Artikel zum Beispiel Bilder zu einem Beitrag ergänzt werden können oder ein YouTube Link hinzugefügt werden kann. Ein paar Minuten vor der Pause durften wir dann selbst mit dem Programm ein wenig arbeiten. Allein oder in einer Gruppe konnte man sich auf der Homepage der Online-Schülerzeitung der Realschule Schwabmünchen umschauen und auch versuchen, einen Beitrag selbst zu erstellen. Natürlich halfen auch, wenn nötig, die Schüler dieser Schülerzeitung.

Nach der Pause kam eine junge Redakteurin der Tageszeitung „Augsburger Allgemeine“.  Sie beschrieb, was in einem Bericht wichtig ist und welche Überschriften passen. Danach durften wir in Zeitungen nach Artikeln suchen, die für eine Online Zeitung interessant sind und Beiträge markieren, die für eine Online Ausgabe ungeeignet wären.

Am Schluss haben wir noch all unsere Fragen gestellt und wir haben festgestellt, dass wir uns sehr gut vorstellen können, für unsere Schule eine Online-Ausgabe der „REALity“ einzurichten.

Insgesamt war die Fortbildung sehr interessant und wir haben viel über das Thema Online Schülerzeitung gelernt, aber auch darüber, wie wir Leser dazu bringen können, (unsere) Artikel zu lesen.

Sina Schwend, Enrica Kästner