Aktionen - Schuljahr 12/13

Der Nikolaus kommt.....

 … in die 5. Klassen

„Bimmel-Bammel“ erklang es immer wieder am 6. Dezember 2012 in unserem Schulhaus! Doch zum Glück hatte niemand wirklich „Bammel“ vor dem Nikolaus, der mit seinem Knecht Ruprecht und den Buddys in die 5. Klassen kam. Mit dabei hatte er sein Goldenes Buch, in dem (fast) nur schöne Dinge standen. Hier nun ein paar Kostproben davon, was der Nikolaus so alles wusste:

„Hoho, was kann ich hier im Buche lesen,
die 5 b ist fast immer brav gewesen.
Nur manchmal wird geschwätzt, gelacht,
anstatt ganz gründlich nachgedacht. …“

Doch ihre Klassenleiterin Frau Ritter konnte bestätigen, dass ihre 5 b insgesamt schon auf einem ganz guten Weg ist. Da war der Nikolaus aber beruhigt!

In der 5 a war der Mann mit dem weißen Bart ein bisschen durcheinander, da er sich erst beim Gartenbauverein, dann in der Klasse 2 b von der Grundschule wähnte, aber er wusste dann doch Folgendes über die Klasse 5 a zu berichten:

„Vor genau 84 Tagen seid ihr hier angekommen.
Neugierig, etwas ängstlich und eher zurückhaltend hab ich von Frau Kronmüller vernommen.
Ihr wolltet die ersten Tage nicht sonderlich viel reden,
Frau Kronmüller dachte schon manchmal: Oje, die sind nicht mehr am Leben!
Doch heute seid ihr die Helden der Fragen.
Denn Folgendes passiert an allen Tagen:
Sobald der Lehrer das Zimmer betritt,
wird er bis zum Pult verfolgt auf Schritt und Tritt.
Von allen Seiten strömen Fragen auf ihn ein,
liebe 5 a, muss das denn sein? …“

Bei Frau Lukas in der 5 d stellte der Rotgewandete der Klasse einige Fragen:

„Habt ihr euch gut eingelebt in der Realschule?
Welche Lehrer habt ihr? Was, so viele Lehrerinnen?
Was gefällt euch hier besser als in der Grundschule?“

Er war überrascht zu hören, wie ein Schüler entschied:

„In der Grundschule war alles so frei, aber hier in der Realschule wird ganz genau gesagt, was gemacht werden soll. Das gefällt mir besser!“

Der Nikolaus erwischte die 5 c von Frau Zeck zum Glück gerade noch, bevor sie zu ihrem Sportunterricht ging:

„Jetzt stehe ich also vor der berühmt-berüchtigten Klasse 5 ceeeee.
Was man mir davon erzählte, das war nicht immer nur scheeee.
Jungs und auch Mädels, die zicken manchmal gar krass.
Und was sagen sie dann? – Ach, die Lehrer verstehen halt keinen Spaß…“

Letztendlich fand der Nikolaus jedoch überall auch Lobenswertes, weshalb er mit Hilfe der Buddys etwas Feines aus seinem Jutesack austeilte: einen Schoko-Nikolaus für jede Schülerin und jeden Schüler. Diese Gabe war fair gehandelt und aus biologisch hergestellten Zutaten. Der Mascobadozucker ist für den besonders aromatischen Geschmack verantwortlich, weshalb dieser Schoko-Nikolaus nicht so schmeckte wie jeder andere. Auch die Buddys, die Schulleitung, das Hausmeisterehepaar Riedl und unsere Sekretärin Frau Maunz wurden bedacht – Frau Maunz sogar doppelt, denn sie bekam an diesem Tag auch eine Adventsüberraschung von Schülerinnen der 9 e überreicht!

Susette Christensen, StRin