Aktionen - Schuljahr 20/21

Bundesweiter Vorlesewettbewerb 20/21 in der 6. Jahrgangsstufe

Bereits zum 62. mal führt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den größten bundesweiten Lesewettbewerb durch. Der Verein will mit dem Wettbewerb über mehrere Ausscheidungsstufen Kinder für das Lesen begeistern. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Im Rahmen dieses bundesweiten Vorlesewettbewerbs wurden im Dezember schulintern die Klassensieger der 6. Klassen ermittelt. Diese durften dann am 7. Dezember 2020 ihr Können vor einer Jury unter Beweis stellen. Der Schulentscheid fand coronakonform mit dem entsprechenden Abstand im Foyer der Fuggerhalle statt. Als Klassensieger traten an:

Jonah Falck (6 a), Samilia Lissolo (6 b), Luisa Blessing (6 c), Julia Rupp (6 d) und Nina Scholz (6 e).

Samilia Lissolo konnte die Jury schließlich überzeugen und wurde Schulsiegerin im Vorlesen und durfte in der nächsten Runde, der Regionalrunde, zum Vorlesewettbewerb antreten. Diese Regionalrunde konnte aber wegen der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt in einer Präsenzveranstaltung stattfinden, sondern jeder Teilnehmer und so auch Samilia, schickten ein Video von sich ein.

Sie las auf diesem Video aus dem Buch „Ein Mädchen namens Willow“ von Sabine Bohlmann vor, in dem es um Freundschaft geht und das außerdem sehr lustig und spannend ist. Samilia liest überhaupt sehr gerne und hat zu Hause ein ganzes Bücherregal mit ca. 50 Büchern. Am Lesen mag sie besonders, dass man dabei die Zeit vergisst und so richtig dabei sein kann. „Ich stelle mir dann vor, Teil des Buches zu sein!“, so bringt  Samilia ihre Begeisterung für das Lesen auf den Punkt. Besonders gerne liest sie Bücher mit Tieren und Zauberwesen. Leider konnte Samilia die nächste Runde nicht erreichen, erhielt aber eine Urkunde und als Geschenk das Buch „Haifischzähne“ von Anna Woltz.

Sandra Lukas