Schülermitverantwortung (SMV)

Die „Schülermitverantwortung“ oder auch „Schülermitverwaltung“ besteht aus den Klassensprechern sowie deren Stellvertretern. Eine wichtige Zielsetzung der SMV ist das Verwirklichen von unterschiedlichen Projekten im gesamten Schuljahr. Dabei soll mithilfe von kreativen Ideen das alltägliche Schulleben etwas aufgelockert werden und der Fokus vom Lernort zum Lebensraum Schule verschoben werden. Aus diesem Grund sollten die Projekte nicht in unmittelbaren Zusammenhang mit dem Schulalltag stehen, sondern können auch darüber hinausgehen.

Eine weitere Aufgabe der SMV besteht darin, die Interessen der Schüler gegenüber der Schulleitung, den Lehrern und der Elternschaft zu vertreten und sich dafür einzusetzen. Um alle Rechte und Pflichten aber auch Möglichkeiten den Mitgliedern der SMV aufzuzeigen, wurde in diesem Schuljahr ein Klassensprecherseminar im Claretinerkolleg in Weißenhorn durchgeführt. Hier verbrachten die Klassensprecher und deren Stellvertreter von Klasse 5 bis 10 zusammen mit den Verbindungslehrern einen schönen Tag.

Mit der Projektgruppe „Schulpulli“ im Schuljahr 2014/15 brachte das Klassensprecherseminar als Höhepunkt bereits zum zweiten Mal ein eigenes Schullogo auf unterschiedlichen Bekleidungsstücken hervor, was die Verbundenheit der Schüler zu ihrer RSW erneut zum Ausdruck bringt.

Im Dezember 2015 hat die SMV einen Punschverkauf in der großen Pause veranstaltet. Ein paar Schüler haben sich freiwillig gemeldet, um in der Aula den heißen Punsch und Spekulatius bei weihnachtlicher Musik zu verkaufen. Eine Tasse Punsch mit Spekulatius kostete 1 €. Das gesammelte Geld floss in die SMV Kasse und wird anschließend für weitere Veranstaltungen verwendet.

Die beliebte Skiausfahrt wird diesen Winter wieder stattfinden - darauf freuen wir uns alle sehr!

Die SMV

 

Unsere Schulsprecherinnen für das Schuljahr 2017/18 sind:

  1. Julius Renner, 10 b
  2. Corinna Zeller, 9 c
  3. Lea Schulz, 8 d