Aktionen - Schuljahr 17/18

Besuch im Theater Ulm

Den diesjährigen Wandertag nutzten die Klassen 6 c und 6 d mit Ihren Klassenlehrerinnen Frau Lukas und Frau Megow für eine Zugfahrt nach Ulm und einer Führung im Theater Ulm. Ein Theaterpädagoge führte uns ein in die Welt des Theaters. Dann durften wir eintauchen in ein Labyrinth aus Gängen, Räumen, Bühnen und Stockwerken.

Zuerst gingen wir auf die große Bühne und blickten von dort in den großen, leeren Zuschauerraum. Wenn man den Blick nach oben richtet, reicht die Bühne fast 23 Meter in die Höhe. Dieser sogenannte Bühnenturm ermöglicht einen schnellen Wechsel von Dekorationen durch das Hochziehen ganzer Kulissenteile und Vorhänge durch spezielle Zugvorrichtungen. Nach einem Abstecher in die Licht- und Tontechnik kamen wir an den Garderoben und Übungsräumen der Schauspieler, Musiker und Tänzer vorbei. Wir mussten ganz leise sein, weil überall geprobt wurde.

Wir schauten uns dann die hauseigene riesige Schreinerei, die Polsterei, die Schneiderei und die unzählig vielen Kostüme an. Interessant war der Fundus an Requisiten. Wir durften Hühnchen, Fische, Trauben, Wurst, Nasen, Brandwunden und abgetrennte Köpfe anfassen. Natürlich alles aus Plastik, aber täuschend echt!

Im großen Montagesaal beobachteten wir, wie an der Kulisse für ein Theaterstück gearbeitet wurde. Zum Schluss nahmen wir noch im kleinen Theater, im Podium, Platz. Dort war schon alles aufgebaut für eine Premiere, die am selben Abend stattgefunden hat. Danach war der sehr interessante Rundgang beendet. In Zukunft werden wir bei einem Theaterbesuch einen ganz anderen Blickwinkel haben, denn wir waren schließlich hinter den Kulissen!

Christa Megow